Krankheit, Leid und Schmerz gehören zum menschlichen Leben. Gerade hier will Gott den Menschen nahe sein, und sie begleiten.

Die Krankensalbung spricht den Menschen Heilung an Leib und Seele zu. Sie soll Hoffnung und Trost spenden in einer anspruchvoller Zeit. Sie macht diese Verbindung zwischen Gott und den Menschen bewusst. Die Krankensalbung dient so zur Stärkung der Kranken. Die Berührung beim Salben gibt ein Gefühl des Angenommen seins. Die Salbung erfolgt nach der Handauflegung mit Öl, das vom Bischof jeweils in der Karwoche geweiht wird.

Die Krankensalbung ist nicht primär ein Sakrament zur Vorbereitung auf den Tod, sondern gehört zum Leben. Es spricht den Menschen Heilung an Leib und Seele zu - als Sakrament zur Vergebung der Schuld. In allen Pfarreien finden jährlich öffentliche Krankensalbungsfeiern statt. Wer die Krankensalbung oder auch die Krankenkommunion unter dem Jahr wünscht, melde sich bitte beim Pfarramt.

Monatlich findet in Eschenbach eine Krankenmesse (ohne Salbung) statt.
24. Februar 2021
24. März 2021
21. April 2021
19. Mai 2021
16. Juni 2021
7. Juli 2021
25. August 2021
 

Nächsten Krankensalbungsfeiern im Pastoralraum Oberseetal:
Pfarrkirche Inwil: Donnerstag, 11. November 2021 um 10.30 Uhr

Wegen Covid-19 ist es bis zum Sommer 2021 nicht möglich, das Sakrament der Krankensalbung in einer gemeinschaftlichen Feier anzubieten. In dringenden Fällen besteht die Möglichkeit der Einzelspendung, allerdings nur bei schwerer Krankheit oder wenn jemand im Sterben liegt. In diesem Fall wende man sich an eines unserer Pfarrämter oder direkt an Polycarp Nworie.