Der Lindenfeldsaal war trotz wunderschönem Frühlingstag am 31. März  voll von hungrigen Besuchern. Das traditionelle Spagetti-Essen in der Fastenzeit erfreut sich grosser Beliebtheit und ist für viele Familien ein willkommener  Sonntagsausflug. Der Erlös des Fastenanlasses kommt dem diesjährigen Fastenprojekt in Nepal zugute. Frauen helfen Frauen.

Begonnen hatte der vierte Fastensonntag in der Pfarrkirche mit einem sehr abwechslungsreichen Gottesdienst. Pfarrer Polycarp stellte in seinem Ablauf das ankommende Volk Israel ins Zentrum. Sie hatten Heimat gefunden und hielten miteinander Mahl, pflegten Gemeinschaft und feierten aufs Neue ihren Bund mit Gott. Er betonte in diesem Zusammenhang, wie wichtig es ist, heimatlosen Menschen wohlwollend entgegenzutreten, sie zu unterstützen und sie an unserer Gemeinschaft teilhaben zu lassen. Die Kleinkinderfeier, die zur selben Zeit im Pfarrhaus stattfand, stellte auch das Mahl ins Zentrum mit der Geschichte der wunderbaren Brotvermehrung. Die Kinder durften Brot backen und Fische ausmalen. Den musikalischen Höhepunkt setzte der Männerchor unter der Leitung von Irene Röthlisberger, der den Gottesdienst mit passenden Liedern umrahmte. Auch ein Teil dieser Feier war die offizielle Verabschiedung von den Blumenfrauen Pia Christen und Martha Lussy, langjährige stille Schafferinnen im Hintergrund. Obwohl ihre Arbeit alles andere als im Hintergrund erlebt wurde. Durch ihren Blumenschmuck in der Kirche rundeten sie so manches Geschehen in Gottesdiensten mit dezenten Farben und kunstvollen Gestecken ab. Sie pflegten den Pfarrgarten und erfreuten sich über geschenkte Blumen, die sie gekonnt in ihre Arrangements einfliessen liessen. Zum wohlverdienten Ruhestand wünscht ihnen die ganze Pfarrgemeinde alles Gute und dankt ihnen für ihre tolle Arbeit. Nach der reichhaltigen Feier wurden die zahlreichen Gottesdienstbesucher im Lindenfeldsaal erwartet. Spagetti Duft lag in der Luft und mit Freude erwarteten die motivierten Freiwilligen, die von 6. Klässlern unterstützt wurden, die Gästeschar. Nach den feinen Spagetti lud das eindrückliche Küchenbuffet zum Kaffeeplausch ein. In gemütlicher Atmosphäre und mit angeregten Gesprächen wurde das Zusammensein genossen. Dem ImPuls-Team und all den freiwilligen Helfern ein grosses Dankeschön für den gelungenen Anlass.